WUCAN                                     22:45 Uhr

WUCAN sind eine junge Heavy Retro Rock Band aus Dresden mit tiefen Wurzeln in den späten 60ern & frühen 70ern, einem Schuss Blues, Folk, Progressive und Kraut Rock. Diese Art von Time-Warp Musik spannt den weiten Bogen von der Woodstock Generation zum Sound der Gegenwart, von akustischer Gitarre, Querflöte und Hammond Orgel zum heutigen Rock Sound der härteren Gangart.

Weside der Band

 

Simeon Soul Charger                    21:15 Uhr

Die Liste der musikalischen Einflüsse, die Simeon Soul Charger aufzählen, ist ungewöhnlich lang: Die Auswahl der Bands reicht von Pink Floyd und Led Zeppelin über Queen bis zu Rage Against the Machine.  Jetzt stellt ihr euch natürlich die Frage, ob eine einzelne Band tatsächlich so abwechslungsreich sein kann. Die klare Antwort lautet: Ja! Die Musik der vier psychedelischen Rocker aus den Vereinigten Staaten ist genauso bunt gemischt wie der Kreis ihrer Vorbilder. Das Ergebnis ist innovativ und unkonventionell, jedoch zugleich eingängig. Fans von Blus, Folk, Stoner und Pychedelic Rock kommen gleichermaßen auf ihre Kosten. Konventionen werfen die Bandmitglieder auch an anderer Stelle bereitwillig über Bord: Vor einigen Jahren verlies die Gruppe ihre Heimat im US-Bundesstaat Ohio in Richtung Süddeutschland. Von Bayern aus erobern die vier Amerikaner seither die Welt.

Webseite der Band

 

Galactic Superloards                             19:45 Uhr

Energetic, wild, authentic with a slight touch of retro sound: Galactic Superlords from Cologne, Germany present a thrilling piece of Interstellar Rock.

Webside der Band

 

Mount Gammaray Burns                   18:30 Uhr

unendiche psychedelische Weiten vereint mit druckvollem Sound. Wir schreiben das Jahr 2016. Dies sind die Abenteuer der Stonerrockband Mount Gammaray Burns die mit ihrer 5 Mann starken Besetzung aus der Thüringer Waldwüste unterwegs ist um neue Töne zu entdecken, sphärische Klangwelten und druckvolle Sounds darzubieten, die nie ein Mensch zuvor gehört hat.

Webside der Band

 

Demon Cleaner                                  17:15 Uhr

Demon Cleaner! Wir machen Musik …. Lieder …. mit Instrumenten .. So!

Webside der Band

 

 

Circus Rhapsody                                       HOST

In den Liedern von Circus Rhapsody geht es zu wie in einem Horrorfilm. Die Band singt über Monster- und Zombiegeschichten, Tod und Untod und natürlich die apokalyptische Entführung aller Cheerleader der Welt durch Marsianer. Doch ist der Charakter der Musik wunderbar gegenläufig zu den Inhalten der Texte. Harmonien voller Ohrwürmer, die sich letzendlich immer wieder in tanzbaren Punkrock auflösen. Viele Musikrichtungen prägen ihren Stil und geben dem Ensemble einen ganz eigenen Charakter.

Webside der Band

 

 

Pzzl                                                                               16:00 Uhr

Wir als Menschen entwickeln uns jeden Tag, jede Sekunde, ändern Meinungen, Ansichten, Vorlieben. PZZL gestehen sich genau das ein und saugen jedes Erlebnis, jeden Eindruck in ihre Musik auf. Sie durchbrechen das Schema, nutzen bestimmte Musikstile zur Momentaufnahme und machen sie zu ihrem eigenen.

Bis vor Kurzem nannten sie sich eine gefühlsbestimmte Alternative-Band, das hat sich geändert:  Zerstörerisch, zerbrechlich, Insight Out.

Webside der Band

 

 

Push Seven 12                                                        15:00 Uhr

„Rock With Influences“ haben sich die vier Rheinhessen von PUSH SEVEN 12 auf die Fahne geschrieben und liefern damit eine höchst präzise Selbsteinschätzung ihrer nach vorne gehenden und hooklastigen Kompositionen. Die Einflüsse sind relativ weitreichend, sodass über den gesamten Verlauf eine solide Grundspannung gehalten wird.

Webside der Band

 

 

Eat the bar                                                                      14:00 Uhr

Live wissen Eat the Bar durch eine energiegeladene Performance das Publikum von ihrem Handwerk zu überzeugen. Ob organische Funk Rock-Grooves, atmosphärisch getragene Passagen oder progressive Arrangements — die vier Musiker werden eins mit ihrer Kunst. Neben heimischen und überregionalen Club-Konzerten konnten Eat the Bar auch bereits einige Festivals bespielen.

Webside der Band